Fette Zahnrad

Schmierfette bestehen in der Regel aus Basisölen, Verdickern und Additiven

Sie werden nach DIN 51502 gekennzeichnet z.Bsp. K P 2 G -30

Wobei K den Einsatzfall beschreibt (Wälzlager, Gleitlager offene / geschlossene Getriebe oder Gleitlager)

P             deutet auf das Additiv hin (EP-Zusätze oder Festschmierstoffe z.Bsp Graphit)

2             sagt etwas über die Konsistenz-Klasse (NLGI) aus

Es gibt folgende NLGI Konsistenz-Klassen die gängigsten sind  000,  00,  0, 1, 2, 3
(eher selten sind 4, 5 und 6)

G           ergibt die obere Einsatztemperatur und die Wasserresistenz (z.Bsp G = 100°C)

-30        = untere Einsatztemperatur